+++ Neue website.....www.lili-ve.de.......***

August Lesung

22.Augustr 2014
19.30 Uhr - 21.00 Uhr
Altes Schulhaus - 88699 Leustetten Rathausweg 1

EVA HESSE....Lyrik und Prosa

Presse       Die Enkelin von Hermann Hesse stellt ihre neue CD vor.

TExte : Der Europäer, das Aquarell

In einer anschließenden Gesprächsrunde wird sie über ihre Erinnerungen an ihren Großvater sprechen.

Kurzbiografie:

Die aus einer Künstlerfamilie stammende Eva Hesse, Enkelin von Hermann Hesse, Mutter zweier künstlerischer Söhne, war in der technischen Filmbranche tätig. Sie malt und schreibt selbst Lyrik und Prosa und lebt heute in der Toskana.

Nicht wenigen Menschen aus Salem und Frickingen ist sie als ehemalige Nachbarin aus Salem-Beuren bekannt.

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Juni Lesung 2014
Antonio Timpano

20.Juni 2014
19.30 Uhr - 21.00 Uhr mit Diskussion
Altes Schulhaus - 88699 Leustetten Rathausweg 1

 

Die Erfahrungen seiner Jugend als Gastarbeitersohn und das Leben in einer Übergangsbaracke, haben den Blick und das Empfinden von Antonio Timapano maßgeblich beeinflusst. Herausgerissen aus seiner gewohnten Umgebung, erlebte er die Fremde als Ort des Entwurzeltseins.

Träume, Sehnsüchte und Hoffnungen blühen dort am schönsten , wo sie die Kargheit nährt.

 "Schönheit" oder "das, was schön ist" , sind subjektive Empfindungen, die sich ein Leben lang weiter entwickeln.

 

Antonio Timpano liest Teile aus seinen Büchern und kurze Essays über die verschiedenen Formen der Schönheit.

 

  Antonio Timpano, 1949 in Italien geboren, kam 1965 an den Bodensee. Seitdem lebt und arbeitet er als Industriearbeiter in Markdorf. Er schreibt italienisch. Es gibt von ihm drei Bücher, eines ist zweisprachig. Die anderen wurden ins Deutsche übersetzt: „Erinnerungen an unsere Baracke“ 1995; „Beunruhigung am Bodensee“ 1998; „Notizen über die Arbeit und das Leben in der Fabrik“ 2000. Die zunächst im Eigenverlag erschienenen Bücher wurden nachgedruckt in „Leben am See“ und in einer Dokumentation des SDR Stuttgart.

...über die Schönheit...

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mai-Lesung  2014
Chris Inken Soppa

16. Mai 2014
19.30 Uhr - 21.00 Uhr
Altes Schulhaus - 88699 Leustetten Rathausweg 1

Roman RING DER NARREN. Kostüm und Offenbarung. Roman. 184 Seiten, ISBN 978-3-937881-59-1, EUR 14,00

 

Kurzbiografie: Geboren 1966 in München, aufgewachsen in Friedrichshafen, lebt heute in Konstanz. Studium der Anglistik und Romanistik an der Universität Konstanz, 1988 DAAD-Stipendium für ein Studienjahr am Trinity College, Dublin, Irland. 1995 Magister und Staatsexamen, danach Arbeit als Nachrichtenredakteurin, u.a. für den Mitteldeutschen Rundfunk. Von 2004-2009 Koordinatorin der Konstanzer Internationalen Sommerschule für Literaturwissenschaft an der Universität  Konstanz. Arbeit als Übersetzerin ins Englische für Firmen und Museen. Seit Herbst 2012 Mitglied der Meersburger Autorenrunde.

2011 Arbeitsbeihilfe-Stipendium des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg
Preisträgerin Daniil-Pashkoff-Prize 2012

 

 

 

Foto © Ralf Staiger

Ring der Narren ist ein Roman über das Verkleiden als Tarnung, Identitätsfindung und unbeherrschtes Vergnügen, oder auch als notwendiges Versteck.

 


Ein liebenswerter Nichtstuer, eine ehemalige Zirkusprinzessin, ein 15-jähriger mit absolutem Gehör, eine Schmerz liebende Psychologin, eine patente Yogalehrerin, ein zwanghafter Optiker und ein muslimischer Nachfahre Napoleons des Dritten.

Eine turbulente Rosenmontagsnacht, mit der alles beginnt.

Am liebsten würde der zweiundvierzigjährige Milton nur mit den Astlöchern an seiner Zimmerdecke reden. Unter Menschen gerät er immer wieder in prekäre Situationen. Doch dann lernt er auf der Straßenfastnacht die ehemalige Artistin Renée kennen; außerdem die Psychologin Silke, die sich vor ihrem brutalen Liebhaber zu ihm flüchtet.

Nach Aschermittwoch eröffnet ihm seine Schwester Mime, dass ihr Ex-Liebhaber, mit dem sich Milton überhaupt nicht versteht, wieder zu ihr ziehen wird. Als dann auch noch Renée vor Miltons Tür steht und ihn bittet, ihr auf der Suche nach ihrem verschwundenen Sohn zu helfen, begreift Milton, dass er endlich aktiv werden muss ...

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

April Lesung 2014
Dr.Suzan Hahnemann & Gudrun Hahnemann


04. April 2014
19.00 Uhr - 21.00 Uhr
Altes Schulhaus - Rathausweg 1- 88699 Leustetten

ISBN 9783825239374 Vandenhoeck und Ruprecht  UTB / Deutsche Sprache spielend lernen

Kurzbiografie

http://www.v-r.de/de/newsdetail-1-1/paedagoginnen_fehlt_oft_das_grundwissen_

Interview mit Dr. Suzan Hahnemann / Südkurier

Dr. Suzan Hahnemann (*1967) ist promovierte Linguistin. Neben ihrer Arbeit
an einer Privatschule, leitet sie seit 2011 ehrenamtlich die Kinderuni
Friedrichshafen e.V. 1993-2008 war sie Lehrbeauftragte am Institut für
Germanistik der Universität München und hat dort angehende Lehrer und
Lehrerinnen ausgebildet. Sie ist Mutter zweier bezaubernder Töchter (10 und
7 Jahre).

 

Foto : Ilja Mess

Sprache und sprachliche Kompetenz bilden den Schlüssel für Wissenserwerb in
allen anderen Disziplinen, deshalb ist eine fundierte Ausbildung all derer,
die beruflich mit der Vermittlung von Sprechen, Lesen und Schreiben des
Deutschen zu tun haben, fundamental. Dieses Buch widmet jeder Teildisziplin
der Linguistik ein Kapitel, das mit einer wissenschaftlichen Darstellung des
Themas beginnt, dieses dann auf die für den Spracherwerb relevanten Faktoren
herunterbricht und im Anschluss Spiele aus der Praxis vorstellt, mit denen
sich bestimmte Fähigkeiten üben und fördern lassen.  Da Spiele Spaß machen,
ist das Buch nicht nur für Erzieher und Grundschullehrer ein Muss, sondern
auch für alle hilfreich, die im Rahmen von Nachmittagsbetreuung oder
Ganztagesangeboten mit den Grund-schulkindern umgehen, sowie an alle Eltern,
die ihre Kinder unterstützen wollen.

Gudrun Hahnemann hat ihrer Mutter und ihrer Schwester ein "Büchlein" erzählt. Die spielerische Beschäftigung mit Sprache fördert eben die Kreativität und die Erzähllust. Es ist eine phantasievolle Weiterführung von Michael Endes zauberhaftem Kinderbuch "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer ".Suzan Hahnemann hat die Erzählung ihrer Tochter aufgeschrieben.

Wegen Urheberrechte darf das nebenstehende Druckheftchen nur privat genutzt werden.

   

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

März Lesung 2014
Dorothea Neukirchen

21. März 2014
19.30 Uhr - 21.00 Uhr
Altes Schulhaus - 88699 Leustetten Rathausweg 1

Winteraffäre - Roman
ISBN 978-3-86386-384-5

 

Manchmal komme ich mir vor wie im Film / Interview im Südkurier

Beziehungsroman

Clare, erfolgreich im Job und gescheitert in der Ehe, begegnet dem chinesischen Chi Gong Meister Xu Lin.
Der ersten spontanen Anziehung folgt eine vorsichtige Annäherung über mails und schließlich ein gemeinsamer Winterurlaub. In der Enge der Ferienwohnung kommen die beiden sich näher, so nahe, dass sie an ihre persönlichen Grenzen geraten.


"Wer nichts von Chinesen, Tai Chi und moderner Beziehung versteht, kann sich mit großem Vergnügen wundern, was zwischen den beiden Akteuren in dieser Winteraffäre geschieht. Und wer von Werbefirmen, Therapien und Selbsterfahrung eine Ahnung hat, wird großen Spaß an den ausgefeilten, intelligenten Dialogen, den Auseinandersetzungen und dem spannenden Hin und Her dieser beiden haben. Absolut empfehlenswert!"

"Wer sich auf eine authentische Begegnung mit einem neuen Lover einlässt, wird genau solche Szenen erleben. Verliebtheit, Glücksrausch, nahe Momente, unvermittelte Verwirrung und nachfolgendes Verständnis."



 

 Kurzbiografie

Ursprünglich Bühnenschauspielerin, war Dorothea Neukirchen bald vom Medium Film angezogen. Sie spielte im Tatort ebenso wie in einer britischen Serie, moderierte und sprach Nachrichten im deutschen Fernsehen, bevor sie hinter die Kamera wechselte. Sie schrieb und inszenierte Kinofilme, Dokumentarfilme, Fernsehspiele und -serien.

Dorothea Neukirch schrieb das Sachbuch :

Vor der Kamera. Camera-Acting für Film und Fernsehen von Dorothea Neukirchen von Pro Business (18. November 2009)

 

Weitere Beiträge...

Seite 2 von 3

Zum Anfang